Flower-Resi

Kreative Ideen
alles | Kind | Nähen | Praktisches | Stoff | Upcycling

Genähter Kartenhalter

23. Dezember 2018

Ab und zu spielen wir Karten, was manchmal kompliziert wird, weil es zu viele Karten sind. Vor allem für die “Kleinen”.
Also Habe ich losgenäht! Nachdem ich mir Ideen aus den Netz geholt habe, versuchte ich mich. Dabei sind 4 unterschiedliche Kartenhalter entstanden, weil ich versucht habe, meine Stoffreste zu verarbeiten. Jeans geht auch gut.

Zuerst habe ich eine Stoffbahn von ca. 90 x 30 cm zugeschnitten (oder 2 x a 45 x 30 cm) und 3 Stücke a ca. 13 x 30 cm.

Die schmalen Stücke habe ich an der langen Seite zusammengenäht und die Enden in der Mitte auseinandergebügelt, damit keine dicke Wulst entsteht. Die Schläuche habe ich gedreht und so gelegt, dass die Naht in der Mitte ist.

Dann die 3 Streifen so legen, dass sie leicht überlappen und die unterste Kante bei ca. 32 cm von oben ist. Mit dem oberen Streifen anfangen mit festnähen. Dann noch in der Mitte einmal drübernähen, damit die Öffnungen nicht so aufklappen.

Die Stoffbahnen mit der schönen Seite aufeinanderlegen und ringsherum festnähen, bis auf ein Wendeloch bzw. ist es besser, die ganze Seite offen zu lassen. Den Eckenstoff (ohne die Naht zu beschädigen) etwas kürzen und wenden und die Ecken schön ausstecken.

Ich habe dann Pappe zurechtgeschnitten auf meine Maße – 2 x Breite x 15 cm für das Dreieck nach oben und 1 x Breite x 10 cm für die untere Fläche.

Die Zuschnitte dann einstecken und nach jeder Pappe nochmal eine Naht setzen, damit nichts verrutscht. Dann hat man etwa einen Rest von 3-4 cm zum Schließen.

Jetzt, nach einiger Benutzung, stellte sich die Pappe als nicht so praktisch heraus. Ich möchte noch welche nähen mit etwas Festerem, etwas “Kinder robustem”.

Zum Schluss die Wendeöffnung schließen, aber ich habe alles ca. 1 cm reingenickt und über alles zugenäht, damit der Stoff für das Setzen der Druckknöpfe doppelt ist. Die Knöpfe an beiden Seiten anbringen, am Besten das kurze Stück über das lange Stück schließen.

So, meine 4 ersten fertigen Stücke.

Man kann sie praktisch zusammenfalten zum verstauen, aber auch leicht aufbauen mit den Druckknöpfen und dann zum Spielen benutzen.


Nachdem wir die Kartenhalter benutzt und auch zum Teil verschenkt haben, habe ich neue genäht. Diese habe ich geändert, weil manches nicht so praktisch war. Zuerst habe ich die Grundstücke nur ca. 37 x 30 cm genommen, die Streifen für die Halter ca. 10 x 32 und die Zwischenglieder ca. 9, 11, 11 cm + Rest zum Schließen. Als Füllung habe ich Pexiglas, dünne Schneidbretter oder Ordner-Pappe benutzt – stabiler! Dadurch ist der Kartenhalter nicht so hoch und die Kinder können besser drüber schauen und hantieren.

So meine fertigen neuen Kartenhalter!

Aufrufe: 50

1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.