Flower-Resi

Kreative Ideen
alles | Kleidung | Nähen | Praktisches | Stoff

Behelfs-Mundschutz

30. März 2020

Eigentlich wollte ich keine herstellen.
Nachdem ich aber ein Bild von meinen Schwiegereltern mit selbstgenähtem Mundschutz gesehen habe, musst ich ihnen welche nähen.

Nach ausgiebigem Informieren, wie ich es nähe und ein paar ersten Versuchen, habe ich mich dann für eine eigentlich ganz einfache Variante entschieden.

Das sind die ersten Versuche mit Zickzack-Faltung.
Die blauen sind mit Gummidurchzug.
Der helle links ist mit Bändern zum Binden und rechts ist der allererste Versuch!

Eigentlich nicht schlecht, aber irgendwie gefiel es mir nicht so recht. Für mich war es irgendwie nicht richtig. Also habe ich verschiedene Ideen zusammengefügt und meine eigene Anleitung ausgedacht.

Zuerst habe ich mir einen Stoff zugeschnitten ca. 33 x 24 cm.
Dann habe ich an der kürzeren Seite einzeln die Enden zwei mal eingebügelt und festgesteckt für einen sauberen Abschluss. Und fest genäht.

Danach habe ich den Stoff halbiert, sodass die umgenähten Enden leicht versetzt aufeinander liegen.
Die offenen Seite auch zwei mal einbügeln und feststecken, sodass gut ein Gummiband oder Ähnliches durchgezogen werden kann.
Vor dem Nähen einen Draht zuschneiden als Nasenbügel in der Länge des offenen Endes nach dem Umbügeln der Seiten (siehe Bild oben). Den Draht in eine der schon umgenähten Kanten hineinschieben – am Besten die Seite nehmen, die etwas übersteht – wo man keine Kante sieht – also “die schöne Seite”.
Dann die zwei festgesteckten Seiten festnähen.
Es ist jetzt fast wie eine Tasche. Oben, wo der Draht ist und die andere umgenähte Kante ist es offen, das man noch einen Filter oder Ähnliches hineinlegen kann.

Zum Schluss noch zwei ca. 40 cm lange Gummibänder schneiden und durchfädeln. Die länge ist so, dass man es auf drei verschiedene Weisen schließen kann.
1. die gleichen Gummi-Enden etwas kürzer schließen, damit es hinter dem Ohr klemmt.
2. zwei gegenüberliegende Gummiband-Enden schließen, dass es hinter den Kopf geht.
3. zwei gegenüberliegende Gummband-Eenden über Kreuz schließen, dass es hinter den Kopf passt, aber auch nicht rutschen kann.

Ich hoffe, ihr habt meine Erklärung verstanden. 🙂

Wie ihr seht, habe ich mehrere gleich gemacht. Ich habe auch schon ein paar verschickt.
Ich denke, ich werde noch einen Häkelversuch starten. 😉

Aufrufe: 106

1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.